Rückblick: C – Junioren SGRRG

Wir möchten mit diesem Bericht unsere herausragende Herbstrunde der Saison 2021/22 nochmal Revue passieren lassen:

Nachdem das letzte ernstzunehmende Punktspiel der Vorsaison mittlerweile 9 ½ Monate her war, starteten wir am 13.07.2021 mit dem Trainingsbetrieb für die neue Saison. Bei den ersten Trainingseinheiten machte sich die lange Zeit der pandemiebedingt fast vollständig fußballfreien Zeit (außer vielleicht FIFA 21 😉 schnell bemerkbar. Aber mit hoher Trainingsbeteiligung und -disziplin kamen wir schnell wieder in die Spur.

Im Schnitt hatten wir 10,6 Spieler im Training. Hierbei sind unsere Trainingsmeister zu erwähnen. Bei insgesamt 31 Trainingseinheiten waren Paul Baumgartner und Lenze Thalmaier mit jeweils 28 Einheiten die fleißigsten, gefolgt von Silas Sperr mit 25 Einheiten und Paul Meier und Leo Frena mit jeweils 21 Einheiten.

obere Reihe von links: Thorsten Dornbusch; Thalmeier Lenz; Karl Michi; Frena Leo; Meier Paul; Berger Simon; Sperr Silas; Akbari Jafar; Hitzenberger Lukas; Berndl Jonne; Andreas Zettl
vordere Reihe v. links: Oswald Georg; Semmler Jakob; Anzenberger Noah; Baumgartner Paul; Leinfelder Dominik; Heemshoth Johann; Oschowitzer Simon; Voglmeier Paul
nicht auf dem Bild: Neumaier Fabian; Rook Julius

Wegen der langen fußballfreien Zeit hatten wir schnell versucht, mit Freundschaftsspielen wieder einen geregelten „Fußballrhythmus“ zu erreichen. Am 30.07.2021 waren wir dann schon zu Gast beim Kreisligisten in Altötting bei der JFG Ötting/Inn, wo wir aber leider gleich mit einer dicken Packung von 9:2 wieder nach Hause geschickt wurden. Von da an waren wir aber nicht mehr zu bremsen. Die darauffolgenden vier Freundschaftsspiele gegen die SG Aschau/Weidenbach (4:3), den TSV Ampfing (7:2), die SG Buchbach/Schwindegg (9:2) und den SV 66 Oberbergkirchen (13:0) wurden alle, teilweise sehr souverän gewonnen.

Endlich ging die Saison los und wir hatten natürlich gleich am ersten Spieltag spielfrei. Glücklicherweise konnten wir für diesen Tag mit der SG Engelsberg/Tacherting/Peterskirchen noch einen echten Gegner als Generalprobe gewinnen, der uns auch ein 1:1 abgerungen hat. Aber dann gings endlich wirklich los. Und mit der SG Schnaitsee/Grünthal/Waldhausen kam gleich zu Beginn der erwartet schwere Brocken nach Reichertsheim. In einem hart umkämpften Spiel konnten wir mit viel Disziplin, läuferischem Einsatz und auch dem nötigen Spielglück mit 2:1 als Sieger vom Platz gehen.

Es kam gleich Schlag auf Schlag und wir mussten am nächsten Spieltag zum noch ungeschlagenen Tabellenführer SV Albaching, der aber auch durch eine starke kämpferische Leistung klar mit 5:3 bezwungen wurde. Das nächste Spiel gegen die SG Altenmarkt/Stein konnten wir nach anfänglichen Schwierigkeiten doch sehr souverän mit 4:0 nach Hause fahren. Am darauffolgenden Spieltag kam der Showdown gegen die SG Obing/Seeon/Pittenhart/Kienberg I, die ebenfalls noch ungeschlagen und punktgleich mit uns war, aber aufgrund des besseren Torverhältnisses vor uns auf Platz 1 stand. In einer sehr zerfahrenen ersten Hälfte fielen keine Tore, aber durch einen Sahnetag unseres Goalgetters, Silas Sperr, der vier (!!!) Tore in der zweiten Halbzeit schoss, konnten wir uns auch an diesem Tag durchsetzen und mit einem 4:2 die alleinige Tabellenführung erobern.

Unser Ziel vom Aufstieg in die Kreisliga schien nahe, da wir die letzten beiden Spiele noch gegen die unteren beiden Tabellenplätze absolvieren mussten, aber dann schlug Corona zu. Aufgrund eines positiven Testergebnisses in der Mannschaft und der damit verbundenen Quarantäne weiterer Spieler, zusätzlich zu den bereits vorhandenen Ausfällen, standen wir an den letzten beiden Spieltagen mit lediglich 9 – 10 Spielern da. Hiermit auch nochmal ein herzliches Dankeschön an die SG Wasserburg/Eiselfing/Griesstätt und die SG Rott/Ramerberg, die unserem Verlegungswunsch aufgrund Spielermangels sportlich fair sofort zugestimmt haben.

Nachdem diese Krankheits-/Corona-/Quarantäne-Welle wieder erledigt war, konnten dann auch die letzten beiden Spiele gegen die SG Wasserburg/Eiselfing/Griesstätt mit 3:0 und die SG Rott/Ramerberg mit 6:2 gewonnen werden und eine hervorragende Herbstrunde ohne Punktverlust mit der Meisterschaft und einem Torverhältnis von 24:8 beendet werden.

Ein herzliches Dankeschön auch an unsere Jungs und die Trainer von der D-Jugend, die uns bei personellem Engpass soweit möglich immer ausgeholfen haben.

Unsere Torschützen waren Silas Sperr (10 Tore), Lenze Thalmaier (5 Tore), Jafar Akbari (5 Tore), Paul Meier (2 Tore) und aus der D-Jugend Dominik Leinfelder (2 Tore).

Einen besonderen Dank verdienen sich noch zwei Spieler, nämlich zum einen Lenze Thalmaier, der die Mannschaft als Kapitän ständig vorbildlich führte und mitantrieb und zum anderen Paul Baumgartner, der am Anfang der Saison wahrlich ins kalte Wasser geschmissen wurde und unsere anfängliche „Lücke“ im Tor unerwartet souverän und einwandfrei als klar „mitspielender Torwart“ schloss.

Also zusammengefasst möchten wir Trainer uns bei allen Spielern, den Eltern, unseren treuesten Fans, und allen weiteren Unterstützern (Fahrer Auswärtsspiele, Trikotwäsche, Trainings-Taxis, WhattsApp-Live-Chatter, etc.) der letzten Monate bedanken, es war eine geile Saison!!!


Wir freuen uns auf alle Fälle schon auf die Fortsetzung im Frühjahr und dann back ma de Kreisliga o!
Also bleibts alle gesund und sportlich!
Wir wünschen alles Gute!

Eure Trainer
Braune und Thorsten