Der SVR bedankt sich bei Anton und Hugo Bauer für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement

Fußball ist ein Gemeinschaftssport. Ein Dorfverein wie der SV Reichertsheim verkörpert dies auch durch seine vielen freiwilligen Helfer im Hintergrund, die mit viel Engagement ehrenamtlich tätig sind.
Zum Jahresschluss dürfen wir uns bei Anton und Hugo Bauer bedanken, die sich seit 30 Jahren mit viel Herzblut zum Wohle des Vereins engagieren.

Beide kamen als Spieler zum Verein und übernahmen danach immer Aufgaben beim SV Reichertsheim.

Ein starkes Trio: Hugo Bauer (mitte) kümmert sich zusammen mit dem sportlichen Leiter Robert Göschl (links) und Abteilungsleiter Stefan Sperr um die Geschicke der Fußballer der SG Reichertsheim-Ramsau-Gars


Hugo Bauer unterstützte in den 90er Jahren die Reichertsheimer Trainerlegende Heinz Lechner und trainierte die zweite Mannschaft.

Als 2.Abteilungsleiter sorgt er bis heute dafür, dass der Verein und die Fußballer immer einen Schritt nach vorne machen und so hat es die erste Mannschaft bis in die Bezirksliga geschafft. Da dies ein einzelner allein nicht schaffen kann, findet er immer Mitstreiter, die sich für unseren Verein einsetzen. Gemeinsam mit dem ehemaligen Abteilungsleiter Sebastian Lipp bauten sie ein starkes Team mit freiwilligen Helfern auf, die im Hintergrund und an Spieltagen dafür sorgen, dass alles reibungslos läuft.

Zusammen mit dem neuen Abteilungsleiter Stefan Sperr und dem sportlichen Leiter Robert Göschl sorgt er nun dafür, dass die Erfolgsgeschichte der Fußballer weitergeschrieben werden kann.

Ein Gesicht des SV Reichertsheim: Anton Bauer im Kreise der Bezirksligaelf der SG RRG

Sein Bruder Anton Bauer war zweiter Abeilungsleiter der Fußballabteilung. Viele Jahre leitete er auch die Geschicke des Fördervereins und war somit auch verantwortlich für die Bandenwerbung am Fußballplatz. In seiner Amtszeit fand er viele neue Bandenwerber, die unseren Verein damit auch finanziell unterstützen.

Als jehrzehntelanger Mannschaftsbetreuer wird er wegen seiner positiven Art und seiner Zuverlässigkeit von allen Spielern und Trainern geschätzt. Durch sein profundes Wissen bei Sportverletzungen ist er immer der erste Ansprechpartner für angeschlagene Spieler. Auch bei den ein oder anderen Spieler einer gegnerischen Mannschaft oder eines Schiedsrichters leistet er bei Bedarf erste Hilfe.

Der SV Reichertsheim sagt euch beiden ganz herzlich „Danke“ für 30 Jahre ehrenamtliches Engagement für unseren Verein