Zweite bärenstark: 6:1-Sieg in Albaching

In einem fulminanten Spiel besiegte die zweite Mannschaft der SG Reichertsheim-Ramsau-Gars den SV Albaching auch in der Höhe nach verdient mit 6:1. Beim Torfestival gelang SG-Stürmer Dominik Beis ein Doppelpack.

Andreas Wieser auf den Weg nach vorne

Bereits nach drei Minuten klingelte es das erste Mal im Kasten der Albachinger. Markus Eisenauer bediente Dominik Beis, der zum 1:0 vollstreckte. Die SG RRG II bestimmte das Spiel und war weiter im Vorwärtsgang.Eine weite Flanke von Andreas Wieser köpfte Sebastian Schreiner erst an die Latte und staubte dann selbst zum 2:0 ab (16).

Erst an die Latte, dann Abpraller selbst verwandelt: Sebastian Schreiner

Der SVA konnte durch ihren Goalgetter Matthias Bareuther verkürzen, der nach einem Longline-Pass alleine vor SG-Keeper Stephan Kumpfmüller das 2:1-Anschlusstreffer erzielte (17.).

Christian Sonnleitner stoppt einen Albachinger Angriff

Doch nur drei Minuten später stellte Alex Baumgartner den alten Abstand wieder her. Baumgartner zog von der rechten Seite nach innen und traf zum 3:1 ins lange Eck (20.).

Die beiden Kapitäne gegeneinander: SG-Innenverteidiger gegen Albachings Goalgetter Matthias Bareuther

Die Begegnung spielte sich meist im auf der Albachinger Seite ab und die SG RRG II hatte zwei hochkarätige Chancen durch Markus Eisenauer.

Die SG RRG II-Abwehr stand heute sicher

Einmal scheiterte an SV-Goalie Michael Kranzeder (25.), dann setzte er einen Abpraller aus spitzem Winkel an das Außennetz (31.).

Nach einer Hereingabe von Uli Hubl stand Dominik Beis goldrichtig am langen Eck und erzielte aus kurzer Distanz das 4:1 für die Zweitvertretung der SG RRG (37.).

Uli Hubl servierte perfekt und Dominik Beis staubte zum 4:1 ab

Nach dem Seitenwechsel ließ es die SG RRG II etwas ruhiger angehen, gab aber weiterhin den Ton an. Nach einer Hereingabe von Christian Pfeiffer staubte Markus Eisenauer zum 5:1 ab (59.).

Markierte das 5:1: Markus Eisenauer

Die Partie war nun endgültig entschieden und halbe Dutzend voll machte Christian Pfeiffer in der 88. Minute. Einen Schuss von Uli Hubl konnte der Keeper noch parieren, doch den Abpraller köpfte Pfeiffer zum 6:1-Endstand ins Albachinger Tor.