Joker Eisenauer macht gegen Aschheim alles klar

Einen hart erkämpften 3:0-Sieg feierte die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars gegen den FC Aschheim. Joker Markus Eisenauer avancierte zum Matchwinner der Partie. Nach seiner Einwechslung brauchte er zwei Minuten, um mit einem Doppelschlag alles klar zu machen.

Sebastian Pichlmeier und Andy Hundschell gegen Aschheims Malcom Olwa

Die Gäste aus Aschheim begannen recht spielstark und bestimmten das Spiel. Die SG-Defensive stand jedoch sich vorne schlug Mittelstürmer Felix Wieser in der 13 Minute eiskalt zu. Nach einer Ecke von Michael Vital vollstreckte er aus fünf Meter zum 1:0.

Felix Wieser netzt zum 1:0 für die SG RRG ein

Das Tor zeigte Wirkung bei den Gästen und die SG RRG kämpfte sich langsam ins Spiel. Fast wäre Felix Wieser der zweite Treffer gelungen, doch er scheiterte an FC-Torwart Pascal Jakob. Die beste Chance für die Gäste hatte Andreas Petermeier, der mit einem Freistoß an Schlussmann Matthias Löw scheiterte (32).

Herr der Lüfte: Matthias Rauscher

Im zweiten Durchgang stand gleich wieder SG-Goalie Löw im Mittelpunkt, als er einen Kopfball von Falk Schubert aus kurzer Distanz spektakulär klärte (53.).

Glanzparade von SG-Keeper Matthias Löw

Die SG RRG konnte in der Folgezeit die Aschheimer vom Tor fernhalten und auch nach vorne gute Akzente setzen. Matthias Rauscher zog aus acht Meter ab, doch ein Aschheimer Verteidiger rettete auf der Linie (73.).

Die SG -Defensive stand sicher: Korbinian Klein, Michael Vital und Thomas Schaberl

Dann kam der große Auftritt von Markus Eisenauer. Nur eine Minute nach seiner Einwechslung tauchte nach einem Pass von Max Wieser alleine vor dem Torwarte auf und spitzelte den Ball vom 2:0 ins Tor (79.). Nach einer weiteren Zeigerumdrehung legte Matthias Vital per Kopf in den Lauf von Markus Eisenauer. Dieser umkurvte noch den Torwart und machte mit dem 3:0 schließlich alles klar.

Lieferte eine bärenstarke Leistung ab: SG-Keeper Matthias Löw

Zufrieden war das Reichertsheimer Trainerduo Michael Ostermaier und Elvis Nurikic: „Es war ein hart erkämpfter Sieg, Wir mussten erst ins Spiel reinfinden, haben dann aber durch gewonnene Zweikämpfe Präsenz gezeigt. Wir haben die Topstürmer von Aschheim in Schach gehalten und unser Keeper Matthias Löw war heute überragend.“ so Ostermaier.

Mann des Tages in Ramsau: Markus Eisenauer erzielte einen Doppelpack

SG RRG: Löw, Hundschell, Rauscher, Neumaier, Schaberl, Michael Vital (75.Sperr), Klein, Pichlmeier, Max Wieser (88.Andreas Wieser), Felix Wieser (78 Eisenauer), Matthias Vital

Tor: 1:0 Felix Wieser (13.), 2:0 Eisenauer (79), 3:0 Eisenauer (80)

Schiedsrichter: Manuel Müller (St. Wolfgang)

Zuschauer: 150