Was ist geplant: Bezirksliga Ost und Ligapokal

Alle Spieler und Fans warten natürlich auf die Fortsetzung der unterbrochenen Bezirksligasaison und auf den neuen Ligapokal in der Bezirksliga Oberbayern.

Zur besseren Orientierung hat die homepage-Redaktion schon mal die bisher bekannten Fakten zusammengefasst. Mittlerweile ist auch der Rahmenterminkalender für die Bezirksliga Oberbayern veröffentlicht worden und wir haben für euch schon mal alle bekannten Spiele der SG RRG eingetragen.

Wir befinden uns momentan in Phase drei der Lockerungen (Training mit Körperkontakt ist erlaubt). Wenn die Infektionszahlen konstant niedrig bleiben, kann man auf die Freigabe von Phase 4 (Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs für Kontaktsportarten) hoffen. Erst dann kann der Spielbetrieb (Wettkampf und Freundschaftsspiele) wieder starten.

Ob Zuschauer zugelassen werden, ist bisher noch nicht geklärt. Der bfv wird sicher bereits im Hintergrund Hygiene- und Schutzkonzepte ausarbeiten, um nach einer Freigabe durch die Staatsregierung gerüstet zu sein. Da müssen wir uns momentan noch in Geduld üben und die bestehenden Abstandsregeln einhalten, damit die Infektionszahlen nicht steigen.

Photo: Johannes Wimmer

So läuft das Spieljahr: Bezirksliga – Ligapokal – Bezirksliga

Nach vier Spieltagen in der Bezirksliga startet Mitte Oktober die Gruppenphase des Ligapokals.

Nach der Winterpause wird der Finalsieger der Bezirksliga Ost ermittelt. Danach laufen die restlichen Bezirksligaspiele weiter und es folgen noch die Relegationsspiele.

Das Halbfinale und das Finale des Bezirks Oberbayern wird an zwei Mittwochabendspielen Ende April absolviert.(Siehe auch Ligapokal mit vielen Derbys)

Mit diesem Ablauf kann der bfv einerseits langfristig planen, gleichzeitig kann er kurzfristig reagieren.Sollte es zu einer Unterbrechung der Saison kommen, kann der Ligapokal verkürzt ausgetragen bzw. im schlimmsten Fall ganz gestrichen werden.

Es gilt die Regel: Die Bezirksligasaison geht vor dem Ligapokal.

Ligapokal mit vielen Derbys

Im neugeschaffenen Ligapokal ermitteln die 46 oberbayerischen Bezirksligisten einen zusätzlichen Landesligaaufsteiger.

Am 17. Oktober beginnt die Gruppenphase des neuen Ligapokals. Die Bezirksliga Ost wird in drei Fünfergruppen aufgeteilt. Bei der Einteilung wurde auf die geografische Nähe geachtet und die SG RRG kann sich auf viele Derbys freuen:

Die Gegner der SG RRG im Ligapokal: VfL Waldkraiburg, TSV Buchbach II, TSV Dorfen und der VfB Forstinning

Gruppenphase (17.10.2020 – 21.11.2020)

Gruppe A:

SG Reichertsheim/Ramsau/Gars, VfL Waldkraiburg, TSV Buchbach II, TSV Dorfen,VfB Forstinning

Gruppe B:

SpVgg Haidhausen, SVN München, FC Aschheim, SC Baldham-Vaterstetten, TSV Ebersberg

Gruppe C:

TSV Bad Endorf, SV Bruckmühl,ESV Freilassing, SV Saaldorf, TSV Teisendorf,

Modus in der Gruppe;

Die Bezirksliga Ost und Süd (je eine 15er-Liga): Jeder spielt einmal gegeneinander /

Die Bezirksliga Nord ist einer 16er-Liga und hat vier Gruppen mit je vier Manschaften (Hin- und Rückspiel)

Ab dem Viertelfinale gibt es KO-Spiele

Viertelfinale (20.03.2021)

Die Gruppenersten und Gruppenzweiten ermitteln zusammen mit den zwei besten Gruppendritten die Halbfinalisten

Halbfinale (03.04.2021)

Die Sieger aus dem Viertelfinale ermitteln im Halbfinale die Finalisten

Finale Bezirksliga Ost (05.04.2021)

Die Sieger aus dem Halbfinale ermitteln den Finalsieger der Bezirksliga Ost

Der Finalsieger der Bezirksliga Ost kommt eine Runde weiter

Halbfinale Bezirk Oberbayern (21.04.2021)

Die Finalsieger der Bezirksliga Ost und der Bezirksliga Süd ermitteln zusammen mit dem

beiden Bestplatzierten des Ligapokals aus der Bezirksliga Nord die beiden Finalisten

Finale Bezirk Oberbayern (28.04.2021)

Die Sieger des Halbfinales ermitteln den Ligapokalsieger des Bezirkes Oberbayern, der sich damit ein Landesligaticket sichert.

Spiele der SG RRG

Kalenderjahr 2020
Kalenderjahr 2021

Besonderheit des Ligapokals:

Wenn der Finalsieger auch über die Liga aufgestiegen wäre, gibt es eine Nachrücker-Regelung, die noch genau festgelegt wird.

Wenn der Finalsieger in der Liga abgestiegen wäre oder auf einem Abstiegsrelegationsplatz steht, steigt er nicht ab, sondern er hält die Klasse und bleibt Bezirksligist.

Anmerkungen der homepage-Redaktion:

In der Presse herrscht noch Uneinigkeit, ob der Sieger direkt aufgestiegen ist oder noch weitere Spiele zu absolvieren hat, da ursprünglich nur fünf Aufstiegsplätze für die sieben Bezirke zur Verfügung gestanden haben.

Wir orientieren uns an den Artikel auf heimatsport.de: Ligapokal: Jeder bayerische Bezirk bekommt einen zusätzlichen Landesliga-Aufsteiger. Außerdem sieht der Rahmenterminkalender nach dem Bezirksfinale keine weiteren Pokalspiele mehr vor.

Die genaue Einteilung der Gruppen steht noch nicht endgültig fest, da die Teilnahme am Ligapokal freiwillig ist und die Anmeldefrist noch läuft. Der Ablauf kann sich dadurch noch ändern.

Für unsere zweite und dritte Mannschaft ist ebenfalls ein Ligapokal geplant. Nähere Einzelheiten dazu werden demnächst vom bfv bekanntgegeben.

Letztendlich gilt im Spieljahr 20/21: Die Gesundheit geht vor.