Heimspiele in Ramsau: SG RRG II – TSV Taufkirchen / SG RRG III – TV KRAIBURG II

SG RRG II ERWARTET DEN TSV TAUFKIRCHEN

323 A-Klasse 3: SV Reichertsheim II – TSV Taufkirchen (Samstag, 16:00 Uhr in Ramsau)

Am kommenden Samstag um 16:00 Uhr trifft die Reserve der SG RRG auf den TSV Taufkirchen. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich SV Reichertsheim II kürzlich gegen SV Waldhausen zufriedengeben. Zuletzt musste sich der TSV Taufkirchen geschlagen geben, als man gegen TSV Schnaitsee die zweite Saisonniederlage kassierte.

Die SG RRG II hat elf Zähler auf dem Konto und steht auf Rang fünf. Mit 14 geschossenen Toren gehört die Heimmannschaft offensiv zur Crème de la Crème der 323 A-Klasse 3. Die Elf von Trainer Slobodan Jezildjic wartet mit einer Bilanz von insgesamt drei Erfolgen, zwei Unentschieden sowie einer Pleite auf.

TSV Taufkirchen findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Im Angriff des Gastes herrscht Flaute. Erst viermal brachte das Team von Coach Steinhuber Winfried den Ball im gegnerischen Tor unter. In den letzten Partien hatte TSV Taufkirchen kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Besonderes Augenmerk sollte TSV Taufkirchen auf die Offensive SG RRG II legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Auf dem Papier ist TSV Taufkirchen zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.   

DICKER BROCKEN FÜR DIE SG RRG III

344 C-Klasse 4: SV Reichertsheim III – TV Kraiburg/Inn II (Samstag, 18:00 Uhr in Ramsau)

SG RRG III konnte in den letzten drei Spielen nicht punkten. Mit der Reserve von TV Kraiburg/Inn kommt am Samstag auch noch ein starker Gegner. Am letzten Spieltag kassierte die SG RRG III die fünfte Saisonniederlage gegen TSV Obertaufkirchen II. Gegen FC Welling war für TV Kraiburg/Inn II im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin.

Die formschwache Abwehr, die bis dato 24 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der SG RRG III in dieser Saison. Mit nur einem Zähler auf der Habenseite ziert das Heimteam das Tabellenende der 344 C-Klasse 4.

22 Tore – mehr Treffer als TV Kraiburg/Inn II erzielte kein anderes Team der 344 C-Klasse 4. Mit elf ergatterten Punkten steht der Gast auf Tabellenplatz fünf. Bisher verbuchte die Mannschaft von Robert Engel dreimal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zwei Unentschieden und eine Niederlage.

Die Spielzeit der SG RRG III war bislang von großer Defensivnot geprägt. Kann das Team von Coach Michael Meier den Schalter ausgerechnet im nächsten Spiel umlegen, zählt TV Kraiburg/Inn II doch zu den torgefährlichsten Mannschaften der Liga? Keine leichte Aufgabe für die SG RRG III. TV Kraiburg/Inn II hat zehn Punkte mehr auf dem Konto. Trotzdem soll für die SG RRG III aber endlich der erste Saisonsieg her!