Der erste Dreier ist da: SG RRG II schlägt Tabellenführer Forsting mit 2:0

Gegen den Tabellenführer SV Forsting gelang der SG Reichertsheim-Ramsau-Gars II der erste Sieg in der noch jungen A-Klassensaison. Dank einer starken Mannschaftsleistung konnte man nach einem 2:0-Erfolg drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Die SG RRG II ging hochkonzentriert in die Partie und ließ den Tabellenführer nicht zur Entfaltung kommen. Die Forstinger Elf lief sich immer wieder in der SG-Defensive fest, die ihrerseits einige gefährliche Angriffe startete.

Die SG RRG II stand gut in der Derfensive

In 10. Minute leitete Markus Eisenauer, der nach langer Verletzungspause seinen ersten Einsatz hatte, die Führung der Gäste ein. Seine Hereingabe verwandelte Johannes Vierlinger am langen Eck zum 1:0 für die SG RRG II.

Johannes Vierlinger ist zur Stelle und erzielt das 1:0 für die SG RRG II

Die Forstinger brauchten lange, um ins Spiel zu kommen und erst in der 30. Minute hatten sie ihre erste Möglichkeit. Den Schuss von Markus Spötzl parierte Keeper Stephan Kumpfmüller. In der 33. Minute war nach einem Alleingang von Bastian Koestner bei Torwart Kumpfmüller Endstation.

Auf der Gegenseite war SV-Goalie Marco Gnatzy bei einem Fernschuss von Felix Maier auf dem Posten (38.)

Viele Zweikämpfe im Mittelfeld sahen die Zuschauer in Forsting

Mit der Führung im Rücken ließ die SG RRG im zweiten Durchgang die Forstinger kommen, denen jedoch lange wenig einfiel. Das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab und beide Teams neutralisierten sich.

Nach einem Foul an Forstings Sebastian Andor im Sechzehner gab es Elfmeter und die Heimelf hatte ihre Ausgleichschance (62.). Max Lohmayr trat an, scheiterte jedoch an SG-Torwart Stephan Kumpfmüller, der die Ecke ahnte.

SG-Keeper Stephan Kumpfmüller ist im richtigen Eck und hielt den Elfer

In der 73. Minute verhinderte wiederum Keeper Kumpfmüller nach einem Alleingang von Andor einen Treffer.

Markus Eisenauer machte in der 83. Minute dann alles klar. Der weit aufgerückte SV-Keeper Marco Gnatzy verlor auf Höhe des Mittelkreises den Ball an Markus Eisenauer, der die Kugel schließlich aus 25 Meter zum 2:0 ins leere Tor einschoss.

Markus Eisenauer krönte sein Comeback mit dem Treffer zum 2:0

In der Schlussphase war SG-Keeper Kumpfmüller mit gelb mehr als gut bedient als er in der 89. Minute mit Marco Spötzl aneinander geriet.

Der erste Dreier ist eingefahren: Johannes Sperr, Markus Eisenauer, Tobias Heider und Kapitän Georg Empl ( v.l.)

Letztendlich blieb es aber beim verdienten 2:0 für die SG RRG II, die dadurch mit vier Punkten den Sprung auf Rang sieben schaffte.

Einige Bilder sind noch auf flickr „Forsting-SG RRG II“