Geschafft: Erster Dreier für die SG RRG

Die SG RRG fährt durch einen verdienten 4:2-Sieg über den TSV Ebersberg den erster Dreier in der Saison ein. Nach einem 0:1-Rückstand steigerte sich die Reichertsheimer Elf erheblich und drehte dank einer packenden zweiten Halbzeit das Spiel.

Kapitän Christian Bauer verteidigt gegen Ebersbergs Bakary Touray

Nach den zwei Auftaktniederlagen begann die SG RRG merklich nervös und wurde sogleich kalt erwischt. Nach einer weiten Flanke kam Simon Eglseder frei zum Kopfball und brachte seine Ebersberger mit 1:0 in Führung (8.). Dank einer kuriosen Szene kam die Heimelf wieder ins Spiel. Nach einer weiten Rückgabe konnte der Gästekeeper nur mit der Hand ein Eigentor verhindern und es gab indirekten Freistoß im Strafraum für die SG RRG. Den ersten Schuss von Christian Bauer konnte Torwart Michael Pohn noch abwehren, der Nachschuss von Sebastian Pichlmeier fand dann den Weg zum 1:1 ins Tor (19.).

Sebastian Pichlmeier (Nr. 8) zieht ab und erzielt das 1.1

Der Ausgleich gab der Reichertsheimer Elf merklich Selbstvertrauen und sie bestimmten danach das Spielgeschehen. Die beste Chance vor der Halbzeit hatte jedoch Ebersberg. Ebenfalls nach einem Rückpass mit anschließendem Handspiel des Torwarts im Strafraum. Der abgefälschte Freistoß von Michael Steppan verfehlte das Gehäuse nur knapp (41.)

Glück für die SG RRG beim Freistoß von Konrad Voglsinger

Der zweite Durchgang stand ganz im Zeichen der SG RRG, die nun auf den Führungstreffer drängte. Die Gäste kamen nur selten nach vorne, hatten aber bei einem Schuss von Steppan Pech (73.). In der 74. Minute dann die verdiente Führung für die SG RRG.

SG-Stürmer Felix Wieser vollstreckt eiskalt zum 2 zu 1

Nach einem Pass in die Gasse von Matthias Vital vollstreckte Felix Wieser alleine vor dem Torwart zum 2:1. Nach mehreren guten Möglichkeiten, war es der eingewechselte Matthias Rauscher, der nach einer Flanke aus kurzer Distanz das 3:1 markierte (83.).

Der eingewechselte Youngster Matthias Rauscher erzielte sein erstes Bezirksligator

Die Gäste aus Ebersberg schlugen jedoch noch einmal zurück, als Mittelstürmer Christoph Lechner per Kopf auf 2:3 verkürzte (89.). In der Nachspielzeit erlöste Matthias Vital den Reichertsheimer Anhang, als er den Keeper umkurvte und den 4:2-Endstand besorgte (90+2).

Zufrieden war auch Trainer Elvis Nurikic: „Die Spieler haben nach den beiden Niederlagen den Kopf nicht hängenlassen und sind nach dem frühen Rückstand wieder stark zurückgekommen. Der Sieg war auch in der Höhe verdient.“

Nächsten Samstag geht es für die SG RRG nach Teisendorf

SG RRG: Löw, Neumaier, Baumgartner, Bauer, Schaberl, Klein, Pichlmeier, Matthias Vital, Felix Wieser, Michael Vital, Hundschell

Tore: 0:1 Steppan (8), 1:1 Pichlmeier (19), 2:1 F. Wieser (74), 3:1 Rauscher (83), 3:2 Lechner (89),4:2 Matthias Vital (90+2)

Schiedsrichter: Dominik von Maffai (Miesbach)

Zuschauer: 150

Natürlich war auch Johannes Wimmer wieder mit seiner Nikon dabei, alle Bilder zum Spiel sind auf flickr: „SG RRG – TSV Ebersberg“