Die SGRRG empfängt das Tabellenschlusslicht

Am Sonntag, den 14.10.2018, tritt die Spielgemeinschaft aus Reichertsheim-Ramsau-Gars gegen die SG Schönau an. Die Begegnung beginnt um 14:30 Uhr auf der Sportanlage in Reichertsheim.

Einen überraschenden aber nicht unverdienten Sieg erkämpfte sich die SGRRG am vergangenen Wochenende gegen den ESV Freilassing. Der Tabellendritte aus Freilassing startete druckvoll in die Partie und prüfte mehrfach Matthias Löw im Tor der SG. In den zweiten 45 Minuten fand die Spielgemeinschaft aus Reichertsheim-Ramsau-Gars auch offensiv statt. Spätestens nach der Führung durch Kapitän Christian Bauer (63. Minute) und der gelb-roten Karte für ESV-Torjäger Daniel Leitz (71. Minute) gewann die SGRRG die Oberhand und ließ keinen Treffer der Hausherren zu. Mit den drei Punkten gegen Freilassing, bleibt die SG auch im vierten Spiel in Folge ohne Niederlage und kann sich im Tabellenmittelfeld festsetzen.

Torschütze Christian Bauer nach der Partie gegen den ESV Freilassing

Im Duell mit Schönau kann das Trainergespann Ostermaier und Nurikic auf den selben Spielerkader wie gegen Freilassing zurückgreifen. Die Langzeitverletzten Wieser, Wieser, Eisenauer und Vital werden die restlichen Spieler im Herbst verpassen.

Kein Durchkommen gab es für die Offensive der SGRRG gegen Schönau (Hinspiel: Saison 17/18)

Die SG aus Schönau erlebt derzeit eine komplett andere Hinrunde als noch letzte Saison. In der Spielzeit 17/18 hielt sich die Mannschaft vom Königssee lange im oberen Drittel der Tabelle und galt als eines der Überraschungsteams. Aktuell ist Schönau mit acht Zählern Letzter in der BZL Ost. Dennoch ist das technisch starke Team von Coach Thomas Meißner gefährlich und darf nicht unterschätzt werden. Deutliche Niederlagen gab es äußerst selten. Meist gingen Spiele mit einem Tor Differenz unglücklich verloren. Zudem weiß die SG Schönau wie man in Reichertsheim gewinnt. So gelang Schönau ein 1:0 Auswärtserfolg gegen die SGRRG in der vergangenen Saison.