Nach schwerem Start ist er endlich da: Erster Sieg für unsere C-Jugend

Einiges an Lehrgeld muss unsere junge und teilweise körperlich unterlegene Truppe der SG Reichertsheim-Ramsau/Gars/Rechtmehring zu Saison-Start zahlen. Mit einem 3:3 startete man beim Heimspiel gegen Töging in die neue Spielzeit. Unsere Jungs kämpften bis zum Schluss, und belohnten sich kurz vor Spielende mit dem verdienten Ausgleich zum 3:3.

Bei den beiden Auswärtsspielen gegen FC Mühldorf und TSV Buchbach waren unsere Burschen den teilweise um 1 ½ Köpfe größeren Spielern des Gegners körperlich unterlegen. Spielerisch konnte man gut dagegenhalten, jedoch war man in der Offensive nicht durchschlagskräftig genug und man verlor beide Partien. Aber aus solchen Spielen muss unsere Truppe wachsen.

Das Heimspiel gegen Unterneukirchen war ein Partie mit zwei grundverschiedene Halbzeiten. Bereits nach einer Spielminute hatte man eine Riesenmöglichkeit zum 1:0 Führungstreffer, doch ein Unterneukirchner Spieler konnte für den geschlagenen Torwart den Ball von der Torlinie köpfen.

Völlig unverständlich gab man das Spiel aus der Hand und Unterneukirchen bestimmte die erste Hälfte und ging fünf Minuten vor der Halbzeit in Führung. Die zweite Hälfte bestimmten dann wir das Spielgeschehen, dennoch dauerte es bis 3-Minuten vor Spielende bis man das 1:1 erzielen konnte. Ein unnötig hartes Einsteigen des gegnerischen Torwarts an der Strafraumgrenze gegen Elias und es gab den verdienten Elfmeter. Basti Kastner verwandelte sicher zum 1:1 Ausgleich.

Bereits am Dienstag, 09.10.18 kam es in Ramsau zum nächsten Heimspiel gegen PollingTüßling. Endlich der erste Dreier. Hochverdienter Sieg gegen Polling-Tüßling. Unsere Jungs legten los wie die Feuerwehr. Bereits in den Anfgangsminuten hatte man eine Handvoll hochkarätiger Tormöglichkeiten, doch der Ball wollte einfach nicht über die Torlinie.

Entweder es konnte ein Abwehrspieler klären oder der Torwart warf sich dazwischen. Wie aus dem Nichts, dann das 0:1 nach einem Glücksschuss, der sich ins längere Toreck senkte. Sehr schwer zu halten für unseren Torwart Simon.

Mit 0:1 ging es in die Pause. Nach der Pause stellten wir auf Dreierkette mit Julian, Niki und Basti um. Damit noch mehr in die Offensive investiert werden konnte. Zehn Minuten nach der Pause fiel dann das erlösende 1:1 durch Marco.

Jetzt wollten unsere Jungs natürlich den Sieg. Und wiederum Marco konnten noch zwei Treffer erzielen. Ein lupenreiner Hattrik durch unseren Sturmtank. Endlich konnte sich das Team für den unermüdlichen Einsatz belohnen, denn das 3:1 war hochverdient.

Stefan, Miche und Mario