DJK-Sommercup 2018 für F- und E-Junioren in Ramsau

Der Ramsauer Sportplatz war Austragungsort für den DJK-Sommercup für F- und E- Junioren.

Los geht es mit den F-Junioren

Hochbetrieb herrschte am Samstag auf der Ramsauer Sportanlage als ca. 80 Kinder und viele Eltern der F-Junioren-Teams (U9) zum Fußball-Sommercup 2018 eintrafen. In zwei Gruppen kämpften 7 Mannschaften (leider eine Absage) um die DJK-Diözesan-Meisterschaft.

Wie bei der WM ging es erst über die Halbfinals in die Endspiele. Die DJK-Teams aus Rosenheim, Oberndorf, Würmtal, Griesstätt, Fasanengarten, Edling und Ramsau boten von Anfang an heiße Spiele von denen nie eins torlos ausging. So qualifizierten sich SB-DJK Rosenheim vor DJK Würmtal und DJK-SV Edling punktgleich mit DJK-SG Ramsau für die Halbfinalspiele.

Alle Spiele fanden im „Fairplay-Modus“ ohne Schiedsrichter statt und das funktionierte hervorragend. Die F-Jugendlichen wussten wann sie dem Gegner den Ball überlassen mussten, z.B. bei Fouls, Seitenaus- und Eckbällen.

DJK-SV Oberndorf setzte sich im kleinen Halbfinale gegen DJK-SV Griesstätt durch und wurde am Ende Fünfter mit einem 2:1-Sieg über DJK Fasanengarten (6.) und vor DJK-SV Griesstätt (7.). In den zwei Halbfinals setzte sich Edling gegen Würmtal knapp 2:1 durch und Rosenheim gewann klar gegen Ramsau.

Würmtal gegen Ramsau hieß es dann im Spiel um Platz 3, dass Würmtal knapp mit 1:0 für sich entscheiden konnte. Den Turniersieg holten sich im Finale die  Rosenheimer mit einem klaren Sieg über tapfer kämpfende Edlinger.

Strahlende Sieger: Die F-Junioren des SB-DJK Rosenheim

Am Nachmittag startet das E-Junioren-Turnier

Am Nachmittag ging es weiter mit dem E-Jun.-Turnier (U11) und 10 Mannschaften, also ca. 110 Spieler aus den „Talentschuppen“ von Griesstätt, Edling, Rosenheim, Würmtal, Fasanengarten, Oberndorf, Ramsau und dem TSV Gars, der für einen Ausfall eingesprungen war (Danke dafür!).

In 28 Spielen á 12 Minuten auf zwei Spielfeldern parallel wurde in über 4 Stunden der Turniersieger ermittelt. Auch hier ein torreiches und spannendes Turnier in dem nur ein einziges Spiel torlos endete. Vier Herren der Bezirksligamannschaft der SG Reichertsheim-Ramsau leiteten die Spiele als Schiedsrichter. Bei den fairen E-Jugendlichen gab es da kaum was zu pfeifen, nur schade wenn ein zu ehrgeiziger Trainer da mal zur Ordnung gerufen werden musste.

In vier Gruppenspielen mussten sich die Teams durchsetzen um die großen u. kleinen Halbfinals zu erreichen. Edling und Rosenheim I mussten sogar nach Punkt- u. Torgleichheit (und direkten Vergleich 1:1) noch im 11er-Schießen den Halbfinaleinzug ausmachen, das Rosenheim 4:3 für sich entschied.

Nach ausspielen der kleinen Halbfinals und Platzierungsspiele (und z.T. Elfmeterschießen) belegten die Plätze 5 bis 10: Edling (5.), Gars (6.), Oberndorf (7.), Rosenheim II (8.), Griesstätt (9.) und Fasanengarten (10.). Richtig spannend wurde es nochmal in Halbfinalspielen, in dem die U11-Talente richtig Gas gaben und Ehrgeiz entwickelten.

Mit knappen Ergebnissen konnte sich Würmtal I gegen Ramsau 2:0 durchsetzen, und Würmtal II gewann gegen Rosenheim I 1:0. Die Rosenheimer holten sich dann in einem ausgeglichenen Spiel den 3. Platz mit einem 3:1-Sieg über Ramsau. Fest stand dann, dass der neu gestiftete Wanderpokal des DJK-DV-München-Freising nach Würmtal geht:

Wümrtal I gewann bei den E-Junioren

Der Endspiel-Sieg ging dann klar an Würmtal I mit 6:2 über Würmtal II. Fußball-Fachwart Robert Tokic vom DJK-Verband gratulierte F- und E-Junioren und übergab die Wanderpokale mit einem Spielball. Die Turnierorganisatoren aus Ramsau, 1. Vors. Peter Semmler u. Fußb.-Jgd.-Leiter Peter Peckmann, übergaben die Medaillen an die Spieler.

So ging ein gelungener Turniertag zu Ende, an dem die Ergebnisse wirklich nicht das wichtigste waren, aber die Erlebnisse und fairen Begegnungen der jugendlichen Fußballer und Erwachsenen zählen.