SG RR mit knapper 0:1-Niederlage gegen den Kirchheimer SC

Nichts war es mit dem erhofften Punktgewinn für die SG Reichertsheim-Ramsau im Spiel gegen den Kirchheimer SC, denn am Ende gewannen die Gäste knapp mit 1:0. Damit verpasste die SG RR einen Sprung nach vorne und bleibt weiterhin auf einem Abstiegsrelegationsplatz.

Fast das 1:0 für die SG RR in der Anfangsphase

Die erste Chance des Spiels hatte die SG RR als Andy Hundschell nach einer Kopfballverlängerung von Korbinian Klein nicht mehr an den Ball kam (10.). Danach übernahmen die spielstarken Gäste aus Kirchheim das Geschehen und die Begegnung verlagerte sich meist in der Reichertsheim-Ramsauer Hälfte ab. Nach einigen Halbchancen für Kirchheim war der Kirchheimer Mittelstürmer nach einer Flanke war der Kirchheimer Mittelstürmer Fabian Löns per Kopf zur Stelle und erzielte das 1:0 für sein Team (31).

Die erste Hälfte gehörte dem Kirchheimer SC

Im zweiten Durchgang die SG RR konsequenter in den Zweikämpfen und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. SG-Stürmer Albert Schaberl zielte nach einem weiten Einwurf mit einem Drehschuss aus kurzer Distanz über das Tor (48). Der Kirchheimer Alexander Fuerthmaier köpfte freistehend am langen Eck knapp am Tor vorbei (59). Die SG RR spielte nun druckvoller nach vorne und der Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Korbinian Klein tankte sich energisch durch das Kirchheimer Mittelfeld und passte im Strafraum auf den freistehenden Max Wieser, dessen Flachschuss aus 14 Meter konnte der Kirchheimer Keeper Michael Franz zur Ecke abwehren (64).

 

In Hälfte zwei die SG RR auf Augenhöhe

 

Nach einem 20-minütigen Flutlichtausfall drückte die SG RR nochmal auf den Ausgleich, doch mehr als ein Schuss aus spitzem Winkel von Albert Schaberl sprang nicht raus (82). Die letzte Chance des Spiels hatte nach einem Konter Kirchheims Michael Geier, doch sein Schuss wurde noch vor der Linie durch einen Verteidiger geklärt (88.).

SG-Trainer Michael Ostermaier nach dem Spiel: „Kirchheim ist schon ein Topteam. Uns fehlte heute beim Abschluss die letzte Entschlossenheit, das Ding reinzumachen. Wir agierten oft auch zu verkrampft und überhastet“.

Bereits am Samstag um 15:00 Uhr geht es für die SG RR in Kolbermoor weiter

SG RR: Löw, Wieser A., Baumgartner, Neumaier, Schaberl T., Klein, Sperr, Schaberl A., Wieser M., Hundschell, Pichlmeier

Tore: 1:0 Fabian Löns (30)

Schiedsrichter: Manuel Lösch (München)

Zuschauer: 140