Maitenbeth entführt drei Punkt bei der SG RR II

Einen Auftakt nach Maß hatten die Gäste aus Maitenbeth. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld zog Bernd Kleber aus 25 Meter ab und brachte mit einem Traumtor in den Winkel den FCM mit 1:0 in Führung. In einem hitzigen Spiel mit vielen Nicklichkeiten brauchte brauchte die SG RR II einige Zeit, um sich von den Schock zu erholen, kam aber dann besser ins Spiel.

Peter Huber traf per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich

SG-Stürmer Christoph Unterauer prüfte den Maitenbether Schlussmann (15.). Nach einem Foul an Peter Huber im Strafraum, trat dieser selber an und erzielte den 1:1-Ausgleich (31.). Dann setzte Thommy Hadersberger einen Freistoß vo linksaufs Tornetz (32.). Dann verhinderte nach einem Kopfball von Lukas Buchner Maitenbeths Keeper Stefan Bauer mit einem Weltklassereflex einen Rückstand seiner Mannschaft.

Dreimal chancenlos: SG-Keeper Stephan Kumpfmüller

Im zweiten Durchgang kam Maitenbeth mit viel Schwung aus der Kabine. Stefan Djermester zielte aus kurzer Distanz per Hacke Richtung Tor, doch der Ball wurde von der Linie geschlagen (56.). In der 58. Minute ging der FC Maitenbeth durch ein Kopfballtor von Michael Vorderwestner mit 2:1 in Führung. Die SG RR II drängte nun auf den Ausgleich, konnte sich jedoch keine klare Möglichkeit erspielen. Reichertsheim-Ramsaus Thommy Hadersberger sah nach einem Foulspiel gelb-rot (69.).

Die Gäste blieben durch ihre Konter brandgefährlich. Bernd Kleber zielte aus zwölf Meter am Tor vorbei (70.). Einen Kopfball von Daniel Gartner entschärfte SG-Keeper Stephan Kumpfmüller (75). Nach einem Rückpass von der Grundlinie erzielte Bernd Kleber freistehend aus zehn Meter schließlich den 3:1-Endstand für den FC Maitenbeth (78.).