Zweite gleicht in der 95. Minute aus / Dritte mit dem zweiten Saisonsieg

Die Remiskönige der A-Klasse 3 trennten sich erwartungsgemäß 3:3-Unentschieden, dabei gelang der SG Reichertsheim-Ramsau II gegen den SV Weidenbach erst in der 95. Spielminute der Ausgleichstreffer.

Beide Mannschaften starteten recht offensiv und nach acht Minuten tauchte Uli Hubl alleine vor Weidenbachs Keeper Daniel Heumeier auf, konnte diesen jedoch aus zwölf Meter halbrechter Position nicht überwinden.


Nach einem weiten Freistoß für die SG RR wehrte SV-Torwart Heumeier den Kopfball von Uli Hubl noch ab, doch Goalgetter Christoph Unterauer war zur Stelle und staubte zum 1:0 für die SG RR ab (9.). Die Reichertsheim-Ramsauer Freude währte nur eine Minute, denn nach einem Foul im Strafraum gab es Strafstoß für den SV Weidenbach und ihr Torjäger Julian Neumeier verwandelte sicher zum 1:1-Ausgleich (10.).

via GIPHY

Dann lenkte SV-Keeper Heumeier einen Freistoß von Uli Hubl über die Latte (19) und auf der Gegenseite faustete SG-Goalie Jonas Hundschell aus der Gefahrenzone (21).

Nach einem Angriff über links passte Kilian Kobler zurück auf seinen Weidenbacher Stürmerkollegen Christoph Wastl und dieser erzielte aus dem Hinterhalt flach das 1:2 (22). Doch zwei Zeigerumdrehungen später war die Weidenbacher Führung schon wieder dahin. Nach einem Foul an Christoph Unterauer vollstreckte Christoph Nieberlein den fälligen Elfer sicher zum 2:2-Ausgleich (24).

Christoph Nieberlein erzielte per Elfmeter den 2:2-Ausgleich

Danach ließen es beide Mannschaften etwas ruhiger angehen, die Abwehrreihen hatten sich auch stabilisiert und erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es wieder eine gefährliche Aktion, als Weidenbachs Mittelstürmer Mahmoud Mansour aus 14 Meter an SG-Schlussmann Jonas Hundschell scheiterte (43).

Nach dem Wiederanpfiff gab gleich wieder das Duell Mansour gegen Hundschell und wieder blieb der Reichertsheim-Ramsauer Torwart, diesmal im Eins-gegen-Eins, der Sieger (48).

SG-Keeper Jonas Hundschell zeigte wieder eine starke Leistung

Die Begegnung wurde nun etwas hektischer, die SG RR II mit vielen überhasteten Bällen nach vorne und so konnten sich der SV Weidenbach ein optisches Übergewicht erspielen und hatte einige guten Chancen. Eine davon nutzte Christoph Wastl, der aus spitzem Winkel via Innenpfosten die Gäste mit 2:3 in Führung brachte (78).

Dann sah Weidenbachs Kapitän Julian Neumeier wegen wiederholtem Foulspiel noch die gelb-rote Karte (81) und die folgende Schlussoffensive der SG RR II wurde schließlich in der 95. Spielminute noch belohnt. Nach einer halbhohen Freistoßflanke von Andreas Keilhacker war Johannes Sperr zur Stelle und erzielte aus kurzer Distanz den vielumjubelten 3:3-Ausgleich und Weidenbachs Lukas Perzlmaier kassierte wegen Meckerns anschließend noch die gelb-rote Karte.

SG RR III – SV Weidenbach II 4:1

Den zweiten Saisonsieg fuhr unsere Dritte beim 4:1-Erfolg über die Weidenbacher Zweite ein. Lukas Buchner, der dreimal traf und Hans Thalmaier trafen für die SG RR III, die damit den Abstand auf den rettenden Platz elf auf vier Punkte verkürzen.