Zweite mit unnötiger Niederlage gegen den TSV Soyen

Die Gäste aus Soyen legten mächtig los und die Zweite der SGRR hatte ab der ersten Minute große Mühe den Gegner vom Tor fern zu halten. Es dauerte aber nur bis zur vierten Spielminute, da lag die Kugel im Reichertsheimer Gehäuse. Michael Kulinyak war nach einer Flanke per Flugkopfball erfolgreich.

In der Folge konnte sich die Zettl/Razic Elf etwas befreien. Die Mannen um Kapitän Jo Müller spielten sich immer häufiger vor allem über die linke Seite vor das Soyener Tor. Echte Torgefahr ließen sie aber meist vermissen. In der 32. Minute hatten Sie zudem auch noch Pech, als Felix Maier im Strafraum gefällt wurde, die Pfeiffe des Schiris jedoch stumm blieb. So ging es mit dem 0:1 in die Pause.

Nach der Pause kam die Zweite der SGRR mit viel Schwung aus der Kabine. Die Gäste aus Soyen konnten sich kaum mehr befreien. In der Drangphase traf Jo Müller aus 18 Metern die Querlatte. Dann fiel eine langgezogene Ecke wiederum von Jo Müller an die Latte.

Einen Distanzschuß von Unterauer lenkte Stangl über die Latte. Außerdem zielte Felix Maier völlig freistehend am Tor vorbei.

Knackpunkt war dann sicherlich die rote Karte für Felix Maier in der 65. Minute, als er sich nach einer harten Attacke eines Gegenspielers zu einem Rempler hinreissen lies. Nur zwei Minuten später die Vorentscheidung für Soyen, als Yannick Mayer zum 0:2 traf. Danach ging nicht mehr viel. Die SGRR mühte sich mit 10 Mann, Soyen war mit Konter stets gefährlich und es blieb bei der Heimniederlage für die SG RR II.