SG RR holt Punkt in Saaldorf

Nach einem intensivem Kampfspiel holte die SG Reichertsheim-Ramsau mit einem 2:2-Unentschieden auswärts beim SV Saaldorf seinen ersten Bezirksligapunkt.

90 Minuten goß es wie aus Kübeln: Hier Korbinian Klein (rechst) im Kopfballduell

In der ersten Hälfte wollte keine Mannschaft zu viel riskieren und lauerte auf Fehler des Gegners, dabei hatten beide Mannschaften je eine Hundertprozentige. Nach einem Weitschuss von Saaldorfs Marinus Hillebrand, konnte Simon Zebhauser den Abpraller zweimal nicht im Kasten unterbringen (10). Dann lief SG-Stürmer Markus Eisenauer alleine auf den Torwart zu, wurde aber beim Versuch den Torwart zu umspielen noch von einem Verteidiger abgelaufen (20). Kurz vor der Pause dann die überraschende Führung für den SV Saaldorf, als Johannes Hafner aus zehn Meter per Fallrückzieher zum 1:0 traf (39).

SG-Kapitän Andy Hundschell setzt sich durch

In der zweiten Hälfte machte die SG RR mächtig Druck, konnte sich aber zunächst keine klare Möglichkeit herausspielen. Der SV Saaldorf nutzte die Räume zum Kontern, doch der letzte Pass war zu ungenau.  Die SG RR investierte weiterhin viel und in der Schlußphase nahm die Partie noch einmal mächtig Fahrt auf.

Alex Baumgartner und Korbinian Klein attackieren einen Saaldorfer Spieler

Sebastian Pichlmeier verwandelte eine Hereingabe von Markus Eisenauer zum 1:1-Ausgleich für die SG RR(75). Dann erzielte Markus Eisenauer nach einem Pass von Josef Haslberger aus zwölf Meter sogar die Reichertsheim-Ramsauer 2:1-Führung (82).

Wie immer souverän in der Defensive: Christian Bauer

Jetzt mobilisierten die Saaldorfer noch einmal alle Kräfte und drängten auf den Ausgleich. Zunächst verhinderte SG-Keeper Matthias Löw mit einer Glanzparade nach einem Schuss aus 14 Meter von Timo Portenkirchner (86) einen Treffer. In der 89. Minute fiel dann doch noch der Saaldorfer Ausgleich. Nach einer Flanke stand Timo Portenkirchner goldrichtig am langen Eck und erzielte aus kurzer Distanz den 2:2-Endstand.

Markus Eisenauer erzielte hier das 2:1

Trainer Klaus Michel nach dem Spiel: „ Es ist immer unglücklich, wenn man kurz vor dem Ende den Ausgleich kassiert, doch wir sind mit der gezeigten Leistung zufrieden.“

SG RR:  Löw, Neumaier, Baumgartner, Bauer, Schaberl T., Klein (ab 65. Haslberger), Sperr, Wieser M.(ab 71 Maier), Eisenauer, Pichlmeier, Hundschell (ab 90+1 Wieser A.)

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Tretter (Kirchseeon)

Tore: 1:0 Johannes Hafner (39), 1:1 Pichlmeier (75), 2:1 Eisenauer (82),  2:2 Timo Portenkirchner (89)

Die Fotos von Johannes Wimmer sind auf flickr „Saaldorf – SG RR“